Angebotsliste
   Vorratsgesellschaften
   Firmenmäntel
   Beteiligungen
   Vorteile
   Vorgehensweise
   Rechtsformen
   Urteile
   Downloads
   FAQ
   Anfrage
   Kontakt
   Start
 
Lesen Sie Antworten auf die häufigsten an uns gestellten Fragen.
 
Häufige Fragen (FAQ), Fragen und Antworten zu Vorratsgesellschaften und Firmenmänteln
 
Vorherige Seite
Home (SOFORT-Gesellschaften! AG) Home (SOFORT-Gesellschaften! AG)
   "Man kann nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo man es nachlesen kann"   
Häufige Fragen (FAQ) Vorratsgesellschaften
 
  Allgemein
 
    1.  Was ist eine Vorratsgesellschaft?
    2.  Welche Vorteile bietet der Kauf einer Vorratsgesellschaft gegenüber der Neugründung einer eigenen Gesellschaft?
    3.  Kann ich den Firmennamen der Vorratsgesellschaft nach meinen Wünschen ändern?
    4.  Kann ich den Firmennamen der Vorratsgesellschaft beibehalten?
    5.  Kann ich den Gesellschaftssitz der Vorratsgesellschaft in einen anderen Ort verlegen?
    6.  Kann ich den Unternehmensgegenstand (Unternehmenszweck) der Vorratsgesellschaft nach meinen Wünschen ändern?
    7.  Was ist der Unterschied zwischen einer Vorratsgesellschaft und einem Firmenmantel (Mantelgesellschaft)?
    8.  Welche Zahlungsmöglichkeiten zum Kauf einer Vorratsgesellschaft bieten Sie an?
    9.  Wie erfolgt die Abwicklung der Übernahme einer Vorratsgesellschaft bei Barzahlung?
    10.  Welche Übertragungsmöglichkeiten des bestehenden Bankguthabens der erworbenen Vorratsgesellschaft bieten Sie an?
    11.  Kann ich bei Ihnen eine Vorratsgesellschaft ohne Stammkapital erwerben und nur den Aufpreis zahlen?
 
  GmbH
 
    1.  Wie schnell kann ich über eine Vorrats-GmbH verfügen?
    2.  Wie viele Personen benötige ich für den Kauf einer Vorrats-GmbH?
 
  AG
 
    1.  Wie schnell kann ich über eine Vorrats-Aktiengesellschaft verfügen?
    2.  Wie viele Personen benötige ich für den Kauf einer Vorrats-Aktiengesellschaft?
 

  Häufige Fragen (FAQ) Vorratsgesellschaften (Allgemein)

    1.  Was ist eine Vorratsgesellschaft?
 
 Eine Vorratsgesellschaft ist eine auf Vorrat gegründete Gesellschaft, die bereits im Handelsregister eingetragen ist und die bereits über eine Handelsregisternummer verfügt. Eine Vorratsgesellschaft übt vorerst keine wirtschaftliche Geschäftstätigkeit aus. Erst ab Kauf der Vorratsgesellschaft beginnt die tatsächliche wirtschaftliche Geschäftstätigkeit der Gesellschaft. Unsere Vorratsgesellschaften verfügen in der Regel auch bereits über eine Steuernummer.

In Deutschland hat sich die Bezeichnung „Vorratsgesellschaft“ durchgesetzt. Für eine Vorratsgesellschaft gibt es auch andere folgende umgangssprachliche Begriffe, wie z.B. Mantelgesellschaft, Mantel-Gründung, Firmenmantel, leere Firmenhülle, Gesellschaftshülle, Lagergesellschaft, Gesellschaft auf Lager, Regalgesellschaft, Fasson-Gründung, Vorrats-Gründung, Projektgesellschaft, Auffanggesellschaft oder auch englischsprachige Bezeichnungen, wie Shelf-Company (Shelf, auf Deutsch: Regal), Shell-Company (Shell, auf Deutsch: Muschel, Hülle, Schale) oder Dormant-Company (dormant, auf Deutsch: ruhend).

Vorratsgesellschaften wurden am 16.03.1992 für gesetzlich zulässig erklärt, durch ein Urteil des deutschen Bundesgerichtshofes (BGH). Am 09.12.2002 wurden die Qualitätsanforderungen für Vorratsgesellschaften durch ein weiteres Urteil des BGH erhöht (Mindest-Stammkapitaleinzahlung zum Zeitpunkt der Aktivierung der Vorratsgesellschaft).

Im deutschen Umsatzsteuergesetz (UStG) wird die Bezeichnung „Vorratsgesellschaft“ ab dem 01.01.2015 verwendet. Die „Vorratsgesellschaft“ wird dort definiert als eine im Handelsregister eingetragene, noch nicht gewerblich oder beruflich tätig gewesene juristische Person oder Personengesellschaft, die objektiv belegbar die Absicht hat, eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig auszuüben, und zwar ab dem Zeitpunkt des Beginns der tatsächlichen Ausübung dieser Tätigkeit.

Siehe dazu auch:

Nach oben

    2.  Welche Vorteile bietet der Kauf einer Vorratsgesellschaft gegenüber der Neugründung einer eigenen Gesellschaft?
 
 Sofortige Haftungsbeschränkung auf das Gesellschaftsvermögen:

Durch den Kauf einer Vorratsgesellschaft ist die Haftung der für die Gesellschaft handelnden Personen von Anfang an auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt, da eine Vorratsgesellschaft zum Zeitpunkt des Kaufes bereits einige Zeit im Handelsregister eingetragen ist. Eine Vorratsgesellschaft besteht ab dem Datum der ersten Handelsregistereintragung als Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Ab dem Datum der ersten Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister haftet nur noch das Gesellschaftsvermögen für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Die persönliche und solidarische Haftung der für die Gesellschaft handelnden Personen ist somit von Anfang an durch die Übernahme einer Vorratsgesellschaft ausgeschlossen.

Bei einer eigenen Neugründung einer Gesellschaft würden die für die Gesellschaft handelnden Personen während der Gründungsphase der Gesellschaft (GmbH i. Gr.) bis zur Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister persönlich und solidarisch mit ihrem gesamten Vermögen, einschließlich ihrem Privatvermögen, für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft haften.

Siehe dazu auch: Sofortige Handelsregistereintragungsnummer:

Eine Handelsregistereintragungsnummer ist bei einer Vorratsgesellschaft bereits sofort vorhanden. Damit können beim Kauf einer Vorratsgesellschaft die Existenz der Gesellschaft und die Haftungsbeschränkung sofort nachgewiesen werden und die auf Geschäftsbriefen gesetzlich erforderlichen Angaben sofort vollständig erfüllt werden, neben der Rechtsform, Sitz der Gesellschaft, Sitz des Handelsregisters und Name des Geschäftsführers bzw. Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzenden.

Siehe dazu auch: Sofortige Steuernummer zur Rechnungsstellung an Kunden:

Eine eigene Steuernummer ist bei unseren Vorratsgesellschaften in der Regel bereits vorhanden. Diese Steuernummer kann nach Kauf einer unserer Vorratsgesellschaften sofort vom neuen Geschäftsführer (GmbH) bzw. Vorstand (AG) zur Erstellung von Rechnungen an Kunden verwendet werden und somit die erforderlichen Anforderungen zur Rechnungsstellung gemäß Umsatzsteuergesetz sofort erfüllt werden.

Siehe dazu auch:

Nach oben

    3.  Kann ich den Firmennamen der Vorratsgesellschaft nach meinen Wünschen ändern?
 
 Ja, Sie können für die Vorratsgesellschaft einen neuen Firmennamen auswählen. Der neue Firmenname sollte im Vorwege mit der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) abgeklärt werden. Die IHK prüft den neuen Namen, damit es nicht zu regionalen Verwechslungen des Firmennamens kommen kann. Gerne klären wir auf Wunsch für Sie den neuen Firmennamen mit der zuständigen IHK ab.

Nach oben

    4.  Kann ich den Firmennamen der Vorratsgesellschaft beibehalten?
 
 Ja, Sie können den Namen der Vorratsgesellschaft auch beibehalten. Der Firmenname sollte aber auch hierbei im Vorwege mit der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) abgeklärt werden. Die IHK prüft den geplanten Namen, damit es nicht zu regionalen Verwechslungen des Firmennamens kommen kann.

Gerne klären wir auf Wunsch für Sie den geplanten Firmennamen mit der zuständigen IHK ab.

Nach oben

    5.  Kann ich den Gesellschaftssitz der Vorratsgesellschaft in einen anderen Ort verlegen?
 
 Ja, Sie können den Gesellschaftssitz bei Kauf der Vorratsgesellschaft in jeden gewünschten Ort innerhalb Deutschlands verlegen.

Nach oben

    6.  Kann ich den Unternehmensgegenstand (Unternehmenszweck) der Vorratsgesellschaft nach meinen Wünschen ändern?
 
 Ja, Sie können beim Kauf der Vorratsgesellschaft den Unternehmensgegenstand (Unternehmenzweck) auf jede gewünschte neue Unternehmenstätigkeit anpassen. Für einige Unternehmensgegenstände ist eine behördliche Erlaubnis erforderlich (z.B. Arbeitnehmerüberlassung, Immobilienmakler, Bauträger).

Nach oben

    7.  Was ist der Unterschied zwischen einer Vorratsgesellschaft und einem Firmenmantel (Mantelgesellschaft)?
 
 Eine Vorratsgesellschaft ist noch nicht gewerblich tätig gewesen, während ein Firmenmantel (Mantelgesellschaft) bereits tätig gewesen ist und jetzt keine oder nur noch eine geringe Geschäftstätigkeit ausübt.

Nach oben

    8.  Welche Zahlungsmöglichkeiten zum Kauf einer Vorratsgesellschaft bieten Sie an?
 
 Zur Kaufpreiszahlung bieten wir folgende Möglichkeiten an:
  • Überweisung / Blitz- bzw. Echtzeit-Überweisung an Veräußerer
  • Bareinzahlung auf eines unserer Konten an der Kasse einer Bank (z.B. in einer Postbank-Filiale bei Ihnen vor Ort)
  • Notaranderkonto / Notartreuhandkonto (Käuferschutz, notargebührenpflichtig)
  • Treuhandservice SOFORT-Gesellschaften! AG (gebührenfrei)

Nach oben

    9.  Wie erfolgt die Abwicklung der Übernahme einer Vorratsgesellschaft bei Barzahlung?
 
 Der Kaufpreis (bzw. vorab die Anzahlung) wird von dem Erwerber in voller Höhe in bar auf eines unserer Konten an der Kasse einer Bank eingezahlt, z.B. Postbank-Filiale bei Ihnen vor Ort, (keine Bargeld-Annahme durch uns). Nach dem Notartermin wird das Bankguthaben der Vorratsgesellschaft in Höhe von 25.000 EUR (bei der Vorrat-GmbH) und 50.000 EUR (bei der Vorrats-AG) übertragen.

Nach oben

    10.  Welche Übertragungsmöglichkeiten des bestehenden Bankguthabens der erworbenen Vorratsgesellschaft bieten Sie an?
 
 Nach dem Notartermin besteht die Möglichkeit, die Kontovollmacht für das bestehende Bankguthaben der Vorratsgesellschaft in Höhe von 25.000 EUR (bei der Vorrats-GmbH) und 50.000 EUR (bei der Vorrats-AG) auf den neuen Geschäftsführer bzw. Vorstand zu übertragen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Neueröffnung eines Geschäftskontos für die gekaufte Vorratsgesellschaft durch den neuen Geschäftsführer (bei der Vorrat-GmbH) bzw. Vorstand (bei der Vorrats-AG) bei einer anderen Bank. Anschließend wird das bestehende Bankguthaben der Vorratsgesellschaft von der neuen Bank eingezogen, vom Notaranderkonto ausgekehrt oder vom bevollmächtigten ehemaligen Geschäftsführer bzw. Vorstand auf das neue Konto der gekauften Vorratsgesellschaft überwiesen.

Nach oben

    11.  Kann ich bei Ihnen eine Vorratsgesellschaft ohne Stammkapital erwerben und nur den Aufpreis zahlen?
 
 Nein, wir veräußern unsere Vorratsgesellschaften nur mit vollem Stammkapital.

Der neue Geschäftsführer der Vorratsgesellschaft muss nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 09.12.2002 (Siehe BGH-Urteile) versichern und dem Registergericht eventuell erneut nachweisen, dass das Stammkapital voll eingezahlt worden ist und ihm zum Zeitpunkt der Anmeldung der Verwendung der Vorratsgesellschaft weiterhin zu seiner freien Verfügung steht.

Damit der neue Geschäftsführer diese Versicherung abgeben kann, veräußern wir unsere Vorratsgesellschaften nur inklusive vollem Stammkapital.

Des Weiteren darf eine Auszahlung des Stammkapitals an die Gesellschafter nicht erfolgen (Siehe § 30 Abs. 1 GmbHG). Erfolgt dennoch eine Auszahlung, dann muss diese der Gesellschaft umgehend erstattet werden (Siehe § 31 Abs. 1 GmbHG).

Da die Veräußerer neben den Erwerbern für rückständige Beträge auf das satzungsgemäße Stammkapital haften (Siehe § 16 Abs. 2 GmbHG) und die Veräußerer nicht wissen können, ob und wann die Erwerber das Stammkapital wieder an die Gesellschaft zurückzahlen, veräußern wir unsere Vorratsgesellschaften nur inklusive vollem Stammkapital.

Nach oben

  Häufige Fragen (FAQ) Vorratsgesellschaften (GmbH)

    1.  Wie schnell kann ich über eine Vorrats-GmbH verfügen?
 
 Ab 24 Stunden kann ein Notartermin stattfinden, bei dem die Übertragung der Gesellschaftsanteile sowie Ihre Änderungswünsche beurkundet werden und ein neuer Geschäftsführer bestellt wird. Als neuer Gesellschafter und neuer Geschäftsführer können Sie dann sofort über die Vorrats-GmbH verfügen.

Nach oben

    2.  Wie viele Personen benötige ich für den Kauf einer Vorrats-GmbH?
 
 Für den Kauf einer Vorrats-GmbH wird mindestens ein GmbH-Gesellschafter und ein GmbH-Geschäftsführer benötigt, wobei eine Person gleichzeitig beide Funktionen ausüben kann. Der Käufer der Vorrats-GmbH wird der neue Gesellschafter und Eigentümer der GmbH-Gesellschaftsanteile an der Vorrats-GmbH, wobei der Mindestanteil 1,00 EUR beträgt. Der neue GmbH-Geschäftsführer leitet die GmbH ab dem Kauf der Vorrats-GmbH und vertritt sie nach außen.

Nach oben

  Häufige Fragen (FAQ) Vorratsgesellschaften (AG)

    1.  Wie schnell kann ich über eine Vorrats-Aktiengesellschaft verfügen?
 
 Zur Übertragung einer Vorrats-Aktiengesellschaft ist kein Notar erforderlich, die Übernahme der Aktien erfolgt per privatschriftlichem Kaufvertrag. Die Bestellung des neuen Vorstandes kann durch den neuen oder auf Wunsch durch den bisherigen Aufsichtsrat erfolgen.

Ihre gewünschten Satzungsänderungen werden in einer notariellen Hauptversammlung beschlossen, die ebenfalls ab 24 Stunden bei einem Notar stattfinden und beurkundet werden kann. Als neuer Aktionär und neuer Vorstand können Sie dann sofort über die Vorrats-Aktiengesellschaft verfügen.

Nach oben

    2.  Wie viele Personen benötige ich für den Kauf einer Vorrats-Aktiengesellschaft?
 
 Für den Kauf einer Vorrats-Aktiengesellschaft werden mindestens ein Aktionär, drei Aufsichtsratsmitglieder und ein Vorstandsmitglied benötigt, wobei der Aktionär gleichzeitig auch Aufsichtsratsmitglied oder Vorstand sein darf. Es werden deshalb mindestens vier Personen für den Kauf einer Vorrats-Aktiengesellschaft benötigt.

Der Käufer der Vorrats-AG wird der neue Aktionär und Eigentümer der Aktien an der Vorrats-AG, wobei der Mindestanteil 1,00 EUR beträgt. Der neue Vorstand der AG leitet die Aktiengesellschaft ab seiner Wahl durch den neuen Aufsichtsrat zum Zeitpunkt des Kaufs der Vorrats-AG und vertritt sie nach außen und wird dabei vom neuen Aufsichtsrat der AG überwacht.

Nach oben




  Wörterbuch Deutsch - Englisch | Dictionary German - English
Deutsch
German
Englisch
English
AG
(Aktiengesellschaft)
Public Limited Company, Corporation
Aktien (Inhaberaktien, Namensaktien) shares (bearer shares, registered / ordinary shares)
Firmensitz
(Sitz der Gesellschaft, Geschäftsadresse, Domizil)
Registered Office
GmbH
(Gesellschaft mit beschränkter Haftung)
Limited Liability Company
GmbH & Co. KG Limited Partnership with Limited Liability Company
(combination of Limited Partnership (KG) and Limited Liability Company (GmbH): the general partner is a Limited Liability Company (GmbH) which bears liability solely to the extent of its share capital and the limited partners (Kommanditisten) bear liability to the value of their investment)
Gesellschaftsanteile company stakes
Gesellschaftsvertrag, Gründungsurkunde bzw. Errichtungsurkunde mit Gesellschaftsvertrag Articles of Association, Memorandum and Articles of Association
Gründung, gründen, Errichtung, errichten Formation, to form
Handelsregister, Handelsregisterauszug Commercial Register, Certificate of Incorporation
KG
(Kommanditgesellschaft)
Limited Partnership
(the general partners (Komplementäre) in a KG have unlimited liability and the limited partners (Kommanditisten) only bear liability to the value of their investment)
Kauf (Erwerb, Übernahme durch Kauf der Geschäftsanteile / Anteilskauf /
Übertragung von Anteilen)
Kaufen (erwerben, übernehmen)
Purchase (acquisition, share deal)
Purchasing
Firmenmantel
(Mantelgesellschaft, Gesellschaftsmantel)
Shell Company
(also dormant, non-operating)
(shell companies or corporations that are inactive (dormant), can be easily reactivated if they wants to start business again in the future; have not been dissolved; voluntary liquidation can be canceled (voluntary liquidation means a solvent company decide to liquidate the company))
Mindestkapital, Stammkapital, Grundkapital, Aktienkapital, Gesellschaftskapital Minimum Capital, Share Capital, Capital Stock, Corporate Capitalization, Authorized Capital
Rechtsform, Gesellschaftsform, Unternehmensform, Geschäftsform, Betriebsform Legal Form
Vorratsgesellschaft, Vorrats Gesellschaft, Gesellschaft auf Vorrat, Gesellschaft auf Lager, Regalgesellschaft Shelf Company, Ready Made Company
(also ready-made, off-the-shelf, pre-registered)
(shelf companies or corporations that are already formed, but have never been used; new, with no active business operations, do not transact any business but which have been registered in the commercial register)
SOFORT-Gesellschaften! AG
Vorratsgesellschaften, Firmenmäntel, Aktive Unternehmen
Gegründete, eingetragene Firmen, Gesellschaften zum sofortigen Nutzen, zum Verkauf stehende, zum Kauf.
SOFORT-Gesellschaften! AG
Shelf Companies, Shell (Dormant) Companies, Active Business Corporations.
Formed, established, incorporated companies, corporations for immediate use, for sale, purchase.